Weihnachtsaktion der Kunzmann-Azubis

Engagierte Auszubildende sind ein wichtiger Erfolgsfaktor des Aschaffenburger Autohauses Kunzmann. Und dieses Engagement beschränkt sich bei den Nachwuchskräften des Gewinnerbetriebs des „AutoBerufe-Awards 2019“ nicht nur auf die eigentliche Arbeit. Auch gesellschaftlich setzen sich die Azubis ein. Dies zeigte sich beim Projekt „Ein besonderer Adventskalender“ am Ende des Jahres 2020.

Jede der vier Adventswochen stellten die Auszubildenden unter ein Themengebiet, und jeden Werktag bedachten sie eine andere Organisation mit Geschenken. Die Initiatorin und Organisatorin des Projekts, Vivien Brandt, war von der positiven Resonanz ihrer Kollegen überwältigt. „Es ist bewegend zu sehen, wie unsere Idee Realität wurde und sich die Beschenkten freuten. Das war für mich mein schönstes Weihnachtsgeschenk.“

So konnte sich in der ersten Woche unter dem Slogan #humancare beispielsweise die Bahnhofsmission Aschaffenburg über eine Vielzahl von gepackten Taschen freuen, in denen sich neben Hygieneartikeln auch Handschuhe, Mützen, Literatur und Süßigkeiten verbargen. Die zweite Adventswoche stand unter dem Begriff #lifecare. Hier wurden verschiedenste Sachspenden an Organisation der Kinderbetreuung oder Behindertenhilfe verteilt.

Eine der größten Herausforderungen stellte der Bereich #soulcare dar. Da die aktuellen Hygienebestimmungen keine Besuche in Alten- und Pflegeeinrichtungen zulassen, wurde eifrig gebastelt und geschrieben. Diese Weihnachtspost ging in der dritten Adventswoche an verschiedene Einrichtungen der Seniorenbetreuung im gesamten Kunzmann-Gebiet. Zu guter Letzt hatten die Kunzmann-Azubis auch ein Herz für Tiere und sammelten in der vierten Woche #animalcare Spenden, um Tierschutzorganisationen mit Leinen, Halsbändern und Tiernahrung zu beschenken.

Die gesamte Organisation von der Idee bis zur Umsetzung lag bei den Auszubildenden der zehn Kunzmann-Standorte; auch die Sachspenden kamen im Schwerpunkt von den Azubis. Doch auch die „großen Kunzmänner“ ließen sich nicht lumpen und leisteten ebenfalls Geld- und Sachspenden. Dies begeisterte die Geschäftsführung, die noch einen Geldbetrag zur Verfügung stellte, um Materialien und ergänzende Spenden zuzukaufen.

(Bild: Kunzmann)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.