Digitalisierungshilfe für Kfz-Betriebe

Eigentlich sollten unsere Online-Fahrzeugfotos schon längst viel attraktiver rüberkommen. Eine intelligentere digitale Serviceterminvereinbarung wollten wir bereits im letzten Jahr realisieren. Ein Finanzierungsrechner fehlt immer noch bei unserem Internetauftritt. Grundsätzlich ist es höchste Zeit, nicht nur unseren Onlineauftritt zu modifizieren, wir müssen ihn auch um weitere digitale Bausteine erweitern, um unsere Unternehmensprozesse für unsere Kunden und unser Personal zu verbessern.

Aufgaben über Aufgaben, Fragen über Fragen: Denn so unterschiedlich sich die einzelnen Unternehmen im Kfz-Gewerbe darstellen, so differenziert verhält es sich auch mit der richtigen Digitalstrategie. Es gibt sie nämlich nicht, die eine richtige Strategie für alle. Vielmehr gibt es für jedes Autohaus und jede Werkstatt verschiedene Digitalisierungsansätze und somit auch unterschiedliche Wegbegleiter.

Die Corona-Pandemie sorgt seit über einem Jahr dafür, dass die Digitalisierung wesentlich schneller als ursprünglich prognostiziert voranschreitet. Das gilt nahezu für alle Lebensbereiche und somit für Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen. In der Kfz-Branche immer wieder als Zukunftsprojekt ausgerufen, digitalisiert heute beinahe jedes Autohaus und jede Werkstatt ihr Verkaufs- sowie Servicegeschäft und die damit verknüpften administrativen Bereiche.

Dabei muss nicht jede digitale Aufgabenstellung in ein digitales Großprojekt münden. Vielmehr sind es die vielen kleinen digitalen Schritte, die am Ende ein digitales Gesamtbild ergeben. Ob Fotos vom Zustand der Gebrauchtwagen, die kontaktlos übermittelt werden, oder ein Fahrzeugschein-Scanner bei der Auftragsannahme beziehungsweise die kontaktlose Fahrzeugannahme – digitale Lösungen für das Alltagsgeschäft eines Kfz-Betriebs gibt es in großer Fülle.

Damit die Digitalverantwortlichen im Dschungel der Angebote nicht den Überblick verlieren, hat der Kfz-Landesverband Schleswig-Holstein die Plattform „wirmachendichdigital“ entwickelt. Angefangen beim Neu- und Gebrauchtwagenverkauf über das Servicegeschäft (Werkstatt/Ersatzteile) bis hin zu Marketing und Verwaltung ist die Plattform inhaltlich breit aufgestellt. Aktuell führt die Website 16 Partnerunternehmen mit unterschiedlichen Digitalkompetenzen auf.

(Bild: kfz-sh)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.