Benedikt Maier zum Professor für Automobilwirtschaft berufen

Seit 1. Oktober 2020 verstärkt Benedikt Maier das Professoren-Team an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) im Studiengang der Automobil- und Mobilitätswirtschaft in Geislingen. Gleichzeitig ist er nun ordentliches Mitglied des Instituts für Automobilwirtschaft (IFA) und übernimmt die Funktion des stellvertretenden Direktors, wie die Hochschule mitteilte.

Maier ist seit 2013 am IFA tätig, zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Lehrbeauftragter und Projektleiter, seit 2018 als COO. Seither steuert er die Forschungsprojekte sowie die „IFA Automotive Business School“ und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen. Daneben schlägt Maier als Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0 – dem Innovation-Lab für das Kfz-Gewerbe – eine Brücke zwischen Forschung und Branchenpraxis.

Mit seiner Berufung setzt er seine Arbeit mit vertriebs- und distributionsseitigen Schwerpunkten am Institut und an der Hochschule fort. In der Forschung will sich Maier künftig mit aktuellen Entwicklungen in Automobilvertrieb und -service befassen.

IFA-Chef Prof. Stefan Reindl freut sich, dass Maier dem IFA-Team sowie der Hochschule in Geislingen erhalten bleibt: „Ich kenne Benedikt Maier seit seiner Studienzeit und er war immer ein kritisch-konstruktiver Geist sowie ein engagierter Mitstreiter. Er hat inzwischen mit vielen Studien und Projekten ganz wesentlich das Profil des IFA nach innen und außen geprägt. Ich bin sicher, er wird auch künftig neue und zukunftsorientierte Akzente setzen.“

(Bild: Institut für Automobilwirtschaft)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.